youtube-ads-schalten

YouTube Ads erstellen

Du willst erfolgreiche Werbung auf YouTube schalten? Dann wird dir der folgende Artikel dabei helfen.

So wie du im Google Suchnetzwerk und Displaynetzwerk Werbung schalten kannst, kannst du auch auf der Video-Plattform YouTube bezahlte Werbung schalten um deine Bekanntheit zu vergrößern oder deine Produkte bzw. Dienstleistungen potenziellen Kunden zu präsentieren.

YouTube Ads schalten

Um eine YouTube Werbeanzeige zu schalten musst du ganz normal in dein Google-Ads-Konto und auf „Kampagne hinzufügen“ klicken. Dort kannst du den Kampagnen-Typ „Video“ auswählen. Vorher kannst du noch „Ziele definieren“, jedoch haben diese keine Auswirkungen auf die Kampagnen-Performance. Du würdest lediglich von Google Einstellungs-Tipps bekommen für das jeweilige Ziel, dass du ausgewählt hast.

youtube-ads-kampagnen-typ-auswaehlen

Einstellungen vornehmen

Was wichtig ist: Du kannst auch bei YouTube verschiedene Werbenetzwerke auswählen. Hier gibt es die YouTube-Suchergebnisseite und YouTube-Videos mit dem Zusatz „Videopartner im Displaynetzwerk“. Die Option „Videopartner im Displaynetzwerk“ solltest du erstmal rauslassen, da du schon mit den normalen Netzwerken eine große Reichweite haben wirst. Und genügend Spielraum für Experimente haben.

Anschließend kannst du die gängigen Einstellungsmöglichkeiten tätigen wie z.B Tages-Budget und Auslieferungsmethode. Zum testen reicht ein Tages-Budget von 10 bis 20 Euro. Anschließend kannst du immer noch das Budget erhöhen. Die Auslieferungsmethode kannst du auf „Standard“ lassen.

Natürlich kannst du noch sehr genaue Einstellungen vornehmen wie Demografische Merkmale, Zielgruppen, Placements etc.., jedoch wirst du das am Anfang nicht brauchen. Diese Einstellungen kannst du vornehmen, wenn du schon mehrere Kampagnen geschaltet hast und noch mehr aus dem Budget rauskitzeln willst.

Wichtige Einstellung: Wenn du deine Werbeanzeige in YouTube-Video-Netzwerk schaltest, solltest du dir Gedanken über „Frequency Capping“ machen. Das bedeutet wie oft deine Anzeige an bestimmte Nutzer ausgeliefert wird. Hier musst du Vorsichtig sein. Wenn deine Anzeigen zu oft dem gleichen Nutzer angezeigt werden, könnte das negative Auswirkungen haben. Der User könnte irgendwann genervt sein.

Die Einstellungs-Möglichkeit „Frequency Capping“ ist etwas versteckt. Damit du nicht suchen musst hier in Bildern. Unter den „auszuschließenden Inhalten“ gibt es „Weitere Einstellungen“. Dort musst du draufklicken.

youtube-ads-einstellungen

Dann öffnen sich nochmals drei Auswahlmöglichkeiten: Geräte, Werbezeitplaner und Frequency Capping.

youtube-ads-einstellungen-frequency-capping

Anzeige erstellen

Die Videoanzeige erstellen funktioniert ganz einfach. Du kannst einfach die URL des Videos angeben und anschließend auswählen. Du kannst auch einfach einen Suchbegriff eingeben und dann ein Video auswählen. Anschließend kannst du noch zwischen In-Stream-Anzeigen und Video Discovery-Anzeige wählen.

youtube-ads-videoanzeige-erstellen

Schlussworte

Natürlich gibt es noch einige weitere Möglichkeiten wie du Videoanzeigen erstellen kannst. Du könntest beispielsweise unter Keywords und Placements die Aussteuerung eingrenzen und schauen wie deine Anzeigen laufen. Hier gilt es auszuprobieren was für einen selber am besten funktioniert. Ich hoffe ich konnte dir hier einen groben Überblick geben wie du auf YouTube Videoanzeigen schalten kannst.

Wenn du weitere Fragen hast kannst du gerne einen Kommentar da lassen oder du kannst mir einfach eine Mail schreiben. Hier kannst du mit mir Kontakt aufnehmen.

Offizielle Quellen: https://www.youtube.com/intl/de/yt/advertise/how-it-works/

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.