Google Ads oder SEO: Was lohnt sich für dich?

Im heutigen Zeitalter funktionieren Werbung und Anzeigenschaltung nicht mehr wie noch vor einigen Jahren. Die Digitalisierung hat ihre Spuren hinterlassen und den Markt verändert.

Für nahezu jedes Unternehmen stellt sich inzwischen die Frage: Wie trete ich mit meinen Kunden in Kontakt? Und wie schaffe ich es, Besucherinnen und Besucher auf möglichst subtile Weise auf meine Webseite zu locken? Am aller einfachsten ist das zurzeit, indem man sich im World wide Web etabliert und verbreitet. Dabei stellt sich aber die Frage, was die beste Option ist dies zu tun. Schnell kommt die Frage auf: Google Ads oder SEO?

Beide haben ihre Vor- und Nachteile. Im folgenden Artikel sollst Du über den allgemeinen Sinn der beiden Möglichkeiten informiert werden. Außerdem wird die Effektivität untersucht. Abschließend soll zusammengefasst werden, für wen und in welchen Situationen sich Google Ads beziehungsweise SEO lohnen

Wie Du durch die Einleitung nun schon ein wenig erfahren hast, gibt es beim Thema
Google Ads oder SEO einige Aspekte zu beachten. Zunächst sei gesagt, dass es bezüglich dieses Themas nicht zwangsläufig ein richtig und ein falsch gibt. Wie bei vielen Themen im Leben scheiden sich auch hier die Geister. Beide Lager haben ihre Gründe und schwören deshalb auf ihr Produkt. Trotzdem soll im Folgenden versucht werden Unterschiede zu finden, um Dich genauestens darüber zu informieren, was in Deinem Fall das Beste und Sinnvollste ist.

Vorteile von Google Ads

Traffic kann schnell eingekauft werden

Beginnen soll die Aufzählung der Vor- und Nachteile mit einem Pluspunkt für Google Ads. Befürworter sprechen sich immer wieder für die enorme Schnelligkeit aus, mit der man mithilfe von Google Ads Ergebnisse erzielen kann. Nach dem Eröffnen eines Google Ads Kontos, für das Du lediglich ein gewöhnliches Google-Konto und eine Kreditkarte benötigst, kannst Du sofort loslegen. Eine frische Kampagne ist schnell erstellt. Doch nicht nur das. Deine Anzeigen tauchen innerhalb kürzester Zeit auf den Bildschirmen der Kunden auf.

Schnelle Resultate

Neben dem äußerst fixen Prozess des Erstellens von Google Ads, machen sich auch vergleichsweise schnelle Resultate bemerkbar. Besonders als Newcomer mit einer neuen Webseite, die noch nicht besonders bekannt ist, kannst Du hier enorm profitieren. Genau deshalb ist Google Ads eine einfache Möglichkeit, sich in möglichst kurzer Zeit auf einem bestimmten Markt zu etablieren und festzubeißen.

Landingpages können schnell angetestet werden, wie gut sie konvertieren

Vorteil Nummer drei ist das schnelle Erkennen, wie gut und effektiv Deine Landingpages sind. Durch Google Ads bekommst Du in minimaler Zeit maximalen Traffic auf Deine Webseite und kannst so schnell erkennen, wie effektiv diese ist. Du erhältst zeitnah Resultate und kannst möglicherweise notwendige Änderungen vornehmen.

Hohe Flexibilität

Als letzter Punkt in puncto Vorteilen soll die enorme Flexibilität im Mittelpunkt stehen. Mithilfe von Google Ads liegt es nämlich allein in Deiner Hand, mithilfe welcher Keywords Deine Webseite gefunden werden soll. Du bist in der Lage eine ganze Keywordliste zu erstellen und bei Bedarf mit wenigen Mausklicks zu ändern. Außerdem hast Du mit Google Ads im Vergleich zu SEO eine viel größere Anzahl an Keywords, die Deine Chance erhöhen gefunden zu werden.

Nachteile von Google Ads

Dauerhafte Kosten und Kompliziertheit

So schön sich die Vorteile von Google Ads anhören, kannst Du mit der Strategie auch in kürzester Zeit viel Geld verbrennen. Zunächst entstehen dauerhafte Kosten. Schaltest Du Google Ads, werden Dir monatliche Kosten angerechnet. Hinzu kommt, dass Erfolg nicht garantiert ist. Google lockt Dich mit erfolgversprechenden Kampagnen, die Dir anscheinend schnellen Erfolg bringen. Das Problem dabei ist, dass Du durch die Bezahlung die ganze Verantwortung in die Hände von Google legst und dadurch die Kontrolle abgibst.

Vorteile von SEO

Nachhaltiger Traffic Aufbau

Bei Vorteil Nummer eins kommen wir auch schon zum ersten Unterschied bei der Frage: Google Ads oder SEO? Im Gegensatz zum bereits thematisierten Produkt werben SEO Befürworter mit langfristigem Erfolg. Hier stehen nämlich nicht kurzfristige Höchstzahlen im Vordergrund, sondern nachhaltiger Traffic Aufbau, der Dir Erfolg garantieren soll.

Traffic bricht nicht ab, wenn nicht gezahlt wird wie bei Google Ads

Vorteil Nummer zwei ist die höhere Sicherheit mit SEO. Im Gegensatz zu Google Ads sorgen SEO nämlich auch für schlechtere Zeiten vor. Während Google Ads einfach abbrechen, sobald die nötigen monatlichen Zahlungen nicht mehr eingehen, hast DU bei SEO einen deutlich größeren Spielraum. Deine Besucherzahlen bleiben konstant und Du musst nicht dauerhaft finanzielle Zahlungen leisten, um die Anzeigen aufrechtzuerhalten.

Nachteile von SEO

Vergleichsweise lange Dauer

Kommen wir nun zu den Nachteilen, mit denen Du bei der Verwendung von SEO rechnen musst. Wie es aus den Vorteilen möglicherweise bereits zu erschließen ist, kann es seine Zeit dauern bis man mithilfe von SEO Ergebnisse sieht. So zieht es sich im Normalfall 6-12 Monate, bis Du mit unbezahlten Maßnahmen nennenswerte Zahlen an Besuchern auf Deine Webseite locken kannst.

Keine Garantie

Der Algorithmus, der darüber entscheidet, welche Inhalte welchen Personen angezeigt wird, wird ständig modifiziert, wobei das Gewicht einzelner Faktoren geändert oder einzelne Faktoren komplett entfernt werden können. Beispielsweise berücksichtigt Google seit 2009 keine Keywords im Metatext mehr. Früher war das ein wichtiger Faktor, heute müssen die Schlüsselwörter tatsächlich im Text zu finden sein. Problematisch ist das vor allem, da es immer wieder große Updates gibt.

Für wen lohnt sich Google Ads?

Nachdem ich Dich nun über die relevanten Vor- und Nachteile bezüglich der Frage Google Ads oder SEO informiert habe, sollst Du jetzt noch einen kurzen Überblick über die geeigneten Anwendungsfelder bekommen.

Bezüglich Google Ads lässt sich sagen, dass es sich vor allem für kleine Unternehmen und Webseiten lohnt, die versuchen möglichst schnell möglichst viele Aufrufzahlen zu generieren. Dabei darfst Du aber nicht vergessen, dass die “Hilfe” eine Menge Geld kostet. Das stellt gerade für Newcomer ein großes Risiko dar, weil sich diese natürlich nicht auf finanzielle Rücklagen verlassen können.

Wann lohnen sich Google Ads?

Google Ads lohnen sich unter anderem dann, wenn Du eine bestimmte Gruppe von Nutzerinnen und Nutzern ansprechen willst. Mit Google Ads kannst Du sehr genau steuern, in welchem ​​Bereich beziehungsweise an welche Zielgruppe Deine Anzeigen geschaltet werden sollen. Du kannst außerdem Remarketing verwenden, um früheren Website-Besuchern Bannerwerbung zu zeigen, wenn diese andere Websites besuchen.

Wie effektiv ist Google Ads?

Letztendlich sind Google Ads dahingehend als effektiv zu bezeichnen, da sie mehr oder weniger dafür garantieren, dass Deine Webseite Besucherzahlen erhält. Über die Nachteile habe ich dir auch berichtet.

SEO (Suchmaschinenoptimierung)

Für wen lohnt sich SEO?

SEO lohnt sich in erster Linie für Unternehmer, die es nicht unbedingt eilig haben. Falls Du den Luxus besitzt, einige Monate auf die Resultate Deines Optimierungsaufwands zu warten, sind SEO nur zu empfehlen.

Obendrein sind SEO gerade für Blogger attraktiv. Hier kommt es eher darauf an, ehrliche und eher günstige Werbung zu betreiben, als möglichst viele Besucherzahlen zu erzielen.

Autor

Denis ist leidenschaftlicher Online-Marketer und ständig daran interessiert Neues zu lernen. Im Suchmaschinenmarketing kombiniert er seine Interessen in Analysen, Strategien und Zahlen.