Organischen Traffic generieren: so schaffst du es

Eine Webseite allein bringt dir noch keine zahlenden Kunden ein. Um neue Kunden zu gewinnen, brauchst du Besucher auf deine Website. Einer der besten Wege wie du Besucher und Kunden gewinnen kannst ist es organischen Traffic zu generieren. 

Das bedeutet, dass du Besucherströme, die beispielsweise über die organische Google-Suche, ohne bezahlte Werbung zu schalten, aufbaust. 

Neben Google kannst du auch über andere Suchmaschinen oder auch über Social Media organischen Traffic generieren. Wir konzentrieren uns hier auf Suchmaschinenoptimierung, deswegen werde ich stärker auf diesen Bereich eingehen. 

Was ist organischer Traffic?

organischen-traffic-generieren

Organischer Traffic bezeichnet alle Besucherströme, die nicht über bezahlte Werbeanzeigen auf deine Webseite finden. Es gibt natürlich verschiedene Möglichkeiten, Besucher zu gewinnen. Persönlich habe ich mich auf die Suchmaschinenoptimierung spezialisiert, damit du über Suchmaschinen wie Google, Besucher nachhaltig und langfristig gewinnst. 

Natürlich gibt es noch weitere Suchmaschinen wie Bing, die wir normalerweise durch eine gute Suchmaschinenoptimierung ebenfalls abdecken. 

Neben Suchmaschinenoptimierung gibt es auch noch Social Media wie beispielsweise LinkedIn, über die du auch organischer Traffic aufbauen kannst. Je nachdem wer deine Zielgruppe ist, kann die eine oder die andere Social Media Plattform sinnvoll sein.  

Warum ist organischer Traffic so wichtig?

Organischer Traffic ist deswegen so wertvoll, weil der generierte Traffic nachhaltig und langfristig ist, wenn er einmal aufgebaut ist. Bedeutet, wenn du z.b. einen Blogbeitrag heute schreibst, kann er dir auch noch in zwei, drei oder vier Jahren weiterhin Besucher bringen und somit Kunden. 

Bei bezahlter Werbung ist das nicht der Fall. Hier musst du für jeden Besucher direkt bezahlen. Und wenn die Werbung ausgeschaltet wird, kriegst du keinen Traffic mehr. 

Idealerweise hast du eine Kombination von beidem für dich aufgebaut, um nicht keine starke Abhängigkeit zu entwickeln. 

Mit diesen Schritten generierst du mehr organischen Traffic

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du organischen Traffic aufbauen kannst. Nachfolgend habe ich dir einige aufgelistet, damit du es schaffst deine Webseite bei Google nach vorne zu bringen.

Keyword Recherche

Eine solide Keyword-Recherche bildet die Grundlage, um organischen Traffic zu generieren. Die Suchbegriffe müssen nicht unbedingt riesengroßen Suchvolumen haben, sondern müssen sich um dein Angebot drehen. Nur so bekommst du qualifizierten Traffic. Um eine Keyword-Recherche durchzuführen, gibt es verschiedene Tools. In meinem Beitrag stelle ich dir kostenlose Keyword Tools zur Recherche vor.

Content

Content kann verschiedene Gesichter haben. Es kann eine Landingpage sein, die dein Angebot präsentiert oder informativer Content im Form eines Blogbeitrags. Jede dieser URLs muss einen Keyword-Fokus haben, damit du eine Chance hast in der Google Suche zu erscheinen. 

Denn es nützt nichts und wenn du über Gott und die Welt schreibst, aber keinen gewissen Schwerpunkt für jeden Beitrag hast. So wirst du leider für nichts in der Google Suche auftauchen. Das Problem haben häufig, die über verschiedene Themen schreiben und Content wie am Fließband produzieren, aber für nicht gefunden werden.  

Deswegen habe ich einen Guide mit SEO Tipps für Blogger zusammengestellt. 

OnPage 

Damit deine Beiträge bei Google gefunden werden können, musst du einige SEO Grundlagen beachten. Onpage beinhaltet umfasst alles, was du auf deine eigene Webseite anpassen kannst. Einige der wichtigsten Merkmale sind die nachfolgenden:

  • Title-Tag
  • Meta-Description
  • H1
  • H2
  • Bilddateiname und alt-Tags

In den genannten Kriterien solltest du darauf achten, dein recherchiertes Keyword und wichtig Nebenbegriffe einzubauen.

Organischen Traffic nachvollziehen

Wenn du herausfinden möchtest, wo dein organischer Traffic herkommt, hast du verschiedene Möglichkeiten diesen zu analysieren. 

Eines der Hauptwerkzeuge in der Suchmaschinenoptimierung ist die Google Search Console. Diese gibt dir eine detaillierte Aufschlüsselung darüber, welche deiner URLs für welche Suchbegriffe gefunden und über welche Suchbegriffe Klicks erzeugt werden. 

Wie zuvor erwähnt sprechen wir bei organischem Traffic nicht von Google, sondern auch von weiteren Suchmaschinen. Deswegen brauchen wir weitere Analyse Tools.

Zum Beispiel Google Analytics. Google Analytics wird uns von Google kostenlos zur Verfügung gestellt. Um Google Analytics nutzen zu können, musst du nur ein  Code Snippet auf deiner Webseite integrieren und schon kannst du deine Besucher noch genauer analysieren. 

Natürlich musst du darauf achten dass das Ganze datenschutzkonform implementiert wird. Die Integration kann auch leicht über den Google Tag Manager erledigt werden. 

Neben Google Analytics gibt es zahlreiche andere Tracking-Tools, wie z.b. Matomo. Von Matomo gibt es auch eine kostenlose Variante, die grundlegende Funktionen bieten, um Traffic zu analysieren. 

FAQ: die meistgestellten Fragen

Was ist ein organischer Traffic?

Im Online-Marketing unterscheiden wir zwischen organischen Traffic und bezahlt Traffic. Organischer Traffic und fast alle Besucherquellen, die keinen bezahlten Ursprung haben. Das können beispielsweise Besucher aus der Google-Suche sein. 

Was ist Traffic generieren?

Verschiedene Möglichkeiten, Traffic zu generieren. Einer davon ist Suchmaschinenoptimierung, das bedeutet du verbesserst deine Google Rankings, um organischen Traffic aufzubauen. 

Was bedeutet Traffic generieren?

Traffic generieren bedeutet in der Online-Marketing-Sprache dass du Besucher für deine Webseite aufbaust. Wenn du es schaffst, erhöhen sich die Besucherzahlen deiner Webseite und letztendlich kannst du dadurch mehr Kunden gewinnen. 

Was ist SEO Traffic?

Von SEO Traffic sprechen wir wenn du über die Google-Suche oder über die Suche einer anderen Suchmaschine Besucher für deine Webseite gewinnst.  Je mehr Besucher du hast, desto höher die Chance Kundenanfragen zu erhalten. 

Fazit

Wenn du langfristige nachhaltig Kunden gewinnen möchtest, kommst du nicht drumherum organischen Traffic aufzubauen. Dafür ist eine professionelle Suchmaschinenoptimierung einfach notwendig, wenn du nicht viel Zeit und Geld verschwenden möchtest. Denn es gibt dafür professionelle SEO Freelancer, die dich dabei unterstützen können. 

Wenn du Interesse daran hast, dich mit mir mal auszutauschen, freue ich mich über eine unverbindliche Kontaktanfrage. In einem ersten Kennenlerngespräch unterhalten wir uns darüber, wie ich dir weiterhelfen kann.

Bild von Photo Mix auf Pixabay

Autor

Denis ist leidenschaftlicher Online-Marketer und ständig daran interessiert Neues zu lernen. Im Suchmaschinenmarketing kombiniert er seine Interessen in Analysen, Strategien und Zahlen.