Du möchtest deine Rankings verbessern? Dann lade dir jetzt meine SEO-Checkliste für 0€ herunter!

Sichtbarkeit bei Google erhöhen: 10 Tipps

Als Local SEO Freelancer helfe ich dir bei der Steigerung deiner Sichtbarkeit in Google durch die Optimierung deiner Website. Wenn du eine neue Website oder ein neues Unternehmen gestartet hast, ist es wahrscheinlich eines deiner wichtigsten Anliegen, dass dein Unternehmen in den Suchergebnissen der Suchmaschinen gut sichtbar ist. 

Durch Suchmaschinenoptimierung (SEO) kannst du die Position deiner Website in den Suchergebnissen von Google und Bing verbessern. So kannst du mehr Besucher und vor allem mehr relevante Kunden anziehen! Als Unternehmer oder Start-up ist es sehr wichtig, online gesehen zu werden. 

In diesem Blogartikel gehen wir der Frage nach, was du tun kannst, um dein Unternehmen im Internet sichtbar zu machen. Wir werfen einen Blick darauf, wie du deine Website für Suchmaschinen optimieren kannst, wie du SEO-Tools einsetzt und andere Strategien, um deine Sichtbarkeit zu erhöhen. 

Ich helfe dir, die richtigen Schritte zu unternehmen, um deine Sichtbarkeit bei Google zu erhöhen. Dadurch kannst du mehr Kunden gewinnen. Wir beschäftigen uns mit Themen wie Keyword-Recherche, Content-Erstellung, OnPage Basics, Google My Business und einigen anderen SEO-relevanten Themen. So kannst du dein Geschäft erfolgreich machen. Lies einfach weiter, um mehr zu erfahren.

10 Tipps, wie Du Deine Sichtbarkeit bei Google erhöhen kannst

Mach eine Keyword-Recherche

Um deine Sichtbarkeit bei Google zu erhöhen, solltest du dich beim Schreiben von Inhalten auf die relevantesten Suchbegriffe konzentrieren. Eine gute Keyword-Recherche ist dafür der erste Schritt. Zu verstehen, was deine Zielgruppe sucht, hilft dir dabei, die Texte auf deiner Website entsprechend zu optimieren.

Dazu kannst du kostenlose Tools wie Google Trends und Google Keyword Planner verwenden, oder auch spezielle SEO Tools wie KwFinder oder SemRush.

Es ist wichtig, die Suchbegriffe in die Titel und Überschriften, in die Inhalte und in die Bildunterschriften einzubauen. Dein Inhalt sollte natürlich klingen und keine Suchbegriffe verschachtelt werden. Es ist auch wichtig, dass dein Inhalt leserfreundlich und einfach zu lesen ist.

Regelmäßig neue Inhalte zu veröffentlichen, die deine Suchbegriffe enthalten, hilft dir dabei, dass Suchmaschinen deine Website als relevant ansehen und sie höher in den Suchergebnissen anzeigen.

Es ist wichtig darauf zu achten, dass der Traffic auf deine Webseite auch tatsächlich potenzielle Kunden sind und nicht nur zufällige Besucher. Eine vernünftige Keyword-Recherche bezieht sich auf das Angebot deines Unternehmens. Es bringt nichts jede Menge Traffic auf deine Website zu bekommen, wenn diese keine Kunden werden.

Um sicherzustellen, dass deine Website für relevante Suchanfragen ein hohes Ranking erhält, solltest du die richtigen Keywords recherchieren. Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Keywords zu recherchieren – wie zum Beispiel die Verwendung von Keyword-Tools, die Analyse von Konkurrenzseiten oder die Nutzung von Foren und Blogs.

Aber das Wichtigste ist, dass du dir Zeit nimmst, um zu verstehen, wonach deine Zielgruppe sucht.

Auf meiner Website gibt es auch einen Beitrag über kostenlose Keyword Tools zur Recherche, auf den ich gerne verweisen möchte, für den Fall, dass du nach weiteren Möglichkeiten suchst. Ein empfehlenswertes Tool zur Keyword-Recherche ist KwFinder* oder SemRush, diese bieten dir eine umfangreiche Analyse und Vorschläge für geeignete Keywords.

Es ist wichtig, sich Zeit zu nehmen, um zu verstehen, wonach deine Zielgruppe sucht und die richtigen Keywords zu finden. Sobald du die richtigen Keywords gefunden hast, kannst du anfangen deine Inhalte zu optimieren, damit sie für die Suchmaschinen sichtbar werden und deine Sichtbarkeit bei Google erhöhst.

Veröffentliche Inhalte

Veröffentlichen von guten Inhalten ist einer der wichtigsten Faktoren, um die Sichtbarkeit bei Google zu erhöhen. Ein wichtiger Aspekt dabei ist, dass die Inhalte nicht nur für Google geschrieben werden, sondern vor allem für die Leser. Gute Inhalte enthalten eine eigene Meinung und eigene Erfahrungen, die für die Leser relevant sind.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Lesbarkeit der Inhalte. Durch die zunehmende Verwendung von mobilen Endgeräten ist es wichtig, dass die Texte kurze Absätze haben, damit sie auf kleinen Bildschirmen gut lesbar sind.

Eine strategische Verwendung von Schlüsselwörtern ist auch von großer Bedeutung, um die Sichtbarkeit bei Google zu erhöhen. Dazu kannst du unter anderem kostenlose Tools wie Google Trends und Google Keyword Planner verwenden, aber auch professionelle Tools wie KwFinder* oder SemRush sind empfehlenswert.

Es ist auch wichtig, dass deine Inhalte auf deiner Website gut strukturiert sind. Verwende Überschriften, Unterabschnitte, Listenpunkte und vor allem Bilder, um Informationen zu vermitteln und deinen Content visuell ansprechend zu gestalten.

Veröffentliche außerdem regelmäßig neue Inhalte, um deine Zielgruppe bei Laune zu halten und dadurch deine Chancen zu erhöhen, bei der Suche nach relevanten Suchbegriffen besser gefunden zu werden.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine strategische Verwendung von Schlüsselwörtern, eine gute Strukturierung der Inhalte und die Veröffentlichung von qualitativ hochwertigen und einzigartigen Inhalten entscheidend für die Erhöhung der Sichtbarkeit bei Google sind.

Vergiss nicht, deine Leser immer wieder auf deine Inhalte aufmerksam zu machen, indem du sie über soziale Medien, Newsletter und andere Kanäle verteilst.

Beachte OnPage-Grundlagen

OnPage-Optimierung ist ein wichtiger Faktor, wenn es darum geht, die Sichtbarkeit bei Google zu erhöhen. Diese Optimierung umfasst sowohl technische Aspekte als auch inhaltliche Aspekte deiner Website.

Ein wesentlicher Aspekt der technischen Optimierung ist die Struktur der URL. Sie sollte klar und leicht verständlich sein, und es sollten relevante Schlüsselwörter in die Seiten, in die Titel und in die Untertitel aufgenommen werden. Auch die Ladegeschwindigkeit der Seiten und die interne Verlinkung sollten optimiert werden. Eine XML-Sitemap kann dazu beitragen, dass Google die Seiten besser findet und indiziert.

Da immer mehr Zugriffe über mobile Endgeräte erfolgen, ist auch die Mobilfreundlichkeit der Website ein wichtiger Aspekt. Ein weiteres wichtiges Element der OnPage-Optimierung ist die Verwendung von Meta-Titeln und Meta-Beschreibungen. Diese sind wichtige Platzhalter für Schlüsselwörter und geben Suchmaschinen und Nutzern eine Vorstellung davon, worum es auf deiner Website geht. Stelle sicher, dass deine Meta-Titel und Meta-Beschreibungen aussagekräftig und ansprechend sind und relevante Schlüsselwörter enthalten.

Eine weitere wichtige OnPage-Maßnahme ist die Nutzung von Header-Tags (H1, H2, H3 usw.). Diese helfen Suchmaschinen dabei, die Hierarchie deines Inhalts zu verstehen und machen es für Benutzer einfacher, die wichtigsten Informationen zu finden.

Es ist auch wichtig, dass dein Inhalt gut strukturiert ist und dass er in einer verständlichen Sprache geschrieben ist. Verwende kurze Absätze und Überschriften, damit deine Inhalte leicht zu erfassen sind. Verwende auch Bilder und Videos, um deinen Inhalt attraktiver zu gestalten und mehr Leser anzuziehen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass OnPage-Optimierung ein wichtiger Faktor ist, um deine Sichtbarkeit bei Google zu erhöhen. Zusammenfassend sind die folgenden OnPage-Faktoren von entscheidender Bedeutung: URL-Struktur, Seitenladegeschwindigkeit, Inhalt und Keyword-Optimierung, Sprache, Interne Verlinkung, mobile Optimierung, XML-Sitemap und Meta-Title und Meta-Description. Es ist wichtig, diese Faktoren regelmäßig zu überprüfen und zu optimieren, um die Sichtbarkeit bei Google zu erhöhen.

Schreibe Gastbeiträge

Eine Möglichkeit, die Sichtbarkeit bei Google zu erhöhen, besteht darin, Gastbeiträge zu schreiben. Gastbeiträge sind Artikel, die auf anderen Websites oder Blogs veröffentlicht werden. Es ist eine großartige Möglichkeit, nützliche Inhalte auf anderen Seiten zu veröffentlichen und gleichzeitig einen Link zurück zu deiner eigenen Seite zu erhalten.

Das ist nützlich, weil der Link von einer anderen Seite als eine Art “Empfehlung” an die Suchmaschinen weitergegeben wird. Wenn die Suchmaschine den Link sieht, wird sie wissen, dass deine Seite eine gute Ressource für die gesuchten Inhalte ist. Das bedeutet, dass du möglicherweise ein höheres Ranking in den Suchergebnissen erhältst.

Um Gastbeiträge zu schreiben, musst du zunächst herausfinden, wo du sie veröffentlichen kannst.

Es ist wichtig, dass du nach Websites suchst, die ein starkes Domain-Rating (DR) und ein gutes Backlink-Profil haben. Suche nach Websites, die ähnliche Inhalte wie deine Seite veröffentlichen, um sicherzustellen, dass der Link nützlich ist und dir nicht schadet. Versuche auch, Gastbeiträge in verschiedenen Websites zu veröffentlichen, um deine Sichtbarkeit zu erhöhen.

Verwende interne Verlinkung

Interne Verlinkungen sind ein wichtiger Bestandteil der OnPage-Optimierung, um deine Sichtbarkeit bei Google zu erhöhen. Durch die Verwendung von relevanten Keywords und einer gut strukturierten URL-Struktur kannst du es Google erleichtern, deine Website zu verstehen und zu navigieren. Dies kann dazu beitragen, mehr Seitenrankings und Traffic auf deine Website zu bringen.

Bei der internen Verlinkung ist darauf zu achten, dass die verlinkten Seiten auch bei Google sichtbar sind und nicht durch noindex oder robots.txt ausgeschlossen sind. Es ist auch wichtig, die Links im Text der Seite zu platzieren und nicht als separate Links in einer Navigationsleiste.

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der internen Verlinkung ist, die Verlinkungen regelmäßig zu überprüfen und alte oder nicht mehr relevante Links zu entfernen. Auf diese Weise kannst du sicherstellen, dass die Links leicht zu finden sind und das Navigationserlebnis deiner Besucher verbessern.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass interne Verlinkungen ein wichtiger Faktor bei der OnPage-Optimierung sind, um die Sichtbarkeit bei Google zu erhöhen. Durch die Verwendung von relevanten Keywords, einer gut strukturierten URL-Struktur und einer regelmäßigen Überprüfung und Optimierung der Verlinkungen kannst du deine Website für Suchmaschinen optimieren und den Traffic und die Sichtbarkeit bei Google erhöhen.

Richte die Google Search Console ein

Die Einrichtung der Google Search Console ist einfach und kann in wenigen Schritten durchgeführt werden. Eine Möglichkeit besteht darin, die Google Search Console manuell einzurichten, indem du einen HTML-Code auf deiner Website einfügst. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die Einrichtung über ein WordPress-Plugin wie RankMath durchzuführen. RankMath bietet dir eine einfache Möglichkeit, deine Website bei Google zu verifizieren und die Search Console einzurichten.

Es ist wichtig zu betonen, dass die Verwendung der Google Search Console nicht nur die Sichtbarkeit deiner Website verbessert, sondern auch dazu beiträgt, die Leistung deiner Website zu verbessern. Du kannst Fehler identifizieren und beheben, die die Leistung beeinträchtigen können, und du kannst sehen, welche Suchbegriffe am häufigsten zu deiner Website führen. Auf diese Weise kannst du deine Inhalte und deine SEO-Strategie entsprechend anpassen, um deine Sichtbarkeit bei Google zu erhöhen.

Alles in allem ist die Einrichtung der Google Search Console ein wichtiger Schritt, um die Sichtbarkeit deiner Website bei Google zu erhöhen. Die Search Console ermöglicht es dir, die Performance deiner Website zu verfolgen und zu analysieren, Fehler zu erkennen und zu beheben und wichtige Suchbegriffe zu identifizieren. Du kannst die Search Console manuell einrichten oder ein WordPress-Plugin wie RankMath verwenden, um die Einrichtung zu vereinfachen.

Reiche deine Sitemap in der Google Search Console ein

Eine Sitemap ist eine wichtige Möglichkeit, um die Sichtbarkeit auf Google zu erhöhen. Es handelt sich dabei um eine Liste aller URLs, die auf deiner Website verfügbar sind. Du kannst jederzeit eine Sitemap erstellen und diese in der Google Search Console einreichen. Sobald du deine Sitemap erstellt hast, kannst du diese in der Google Search Console hochladen. Google wird dann die Seiten auf deiner Website in den Suchmaschinenindex aufnehmen.

Ein weiterer Schritt, um deine Sichtbarkeit zu erhöhen, ist es die Sitemap regelmäßig zu aktualisieren. Diese XML-Sitemaps spielen eine wichtige Rolle bei der Optimierung der Sichtbarkeit einer Website bei Google. Sie sind wie eine Art Karte, die alle Seiten deiner Website enthält. Mithilfe dieser Sitemaps können Suchmaschinen leichter und schneller auf alle Seiten deiner Website zugreifen und sie in den Suchmaschinenindex aufnehmen. Sie bieten Suchmaschinen außerdem eine Übersicht über die Struktur, den Inhalt und den Stand deiner Website.

Es ist wichtig, dass du deine Sitemaps so gestaltest, dass sie von Suchmaschinen klar erkannt werden. Du solltest die Sitemaps ausführlich mit den Links zu allen deinen Seiten befüllen, Informationen über die Änderungsfrequenz der einzelnen Seiten angeben und auch die Priorität der Seiten definieren. Auch wenn es viel Arbeit sein kann, die Sitemaps zu erstellen, lohnt es sich, denn sie erhöhen die Sichtbarkeit bei Google und können dir dabei helfen, mehr Besucher und Kunden zu gewinnen.

Das WordPress Plugin RankMath* erstellt, wenn du es aktivierst, eine XML-Sitemap. Diese findest du dann im WordPress Backend, im Plugin unter Allgemein. 

Erstelle ein Google My Business Profile

Erstelle ein Google My Business Profil, um deine Sichtbarkeit bei Google zu erhöhen. Ein Google-My-Business-Profil ist eine kostenlose Liste auf Google, die Unternehmen hilft, zu erscheinen, wenn Kunden nach ihnen suchen. Ein solches Profil enthält alle wichtigen Details eines Unternehmens, einschließlich Kontaktdetails, Adresse, Öffnungszeiten und mehr. 

Es hilft auch Google, relevante Ergebnisse für Nutzer zurückzugeben, also je mehr Details du anbietest, desto besser. Außerdem werden Google-My-Business-Profile in den lokalen Suchergebnissen hervorgehoben und können so helfen, Kunden zu erreichen und zu gewinnen. 

Erstelle also ein ansprechendes Profil und vervollständige es, um Suchmaschinenoptimierung zu betreiben.

Vergiss nicht, ein eindrucksvolles Profilbild hinzuzufügen und regelmäßig Posts zu veröffentlichen, um Kunden über Neuigkeiten und Aktualisierungen zu informieren. Auch Bewertungen spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, die Sichtbarkeit eines Unternehmens zu erhöhen, also ermutige Kunden, sie zu hinterlassen. Mit einem Google-My-Business-Profil können Start-ups und Unternehmer ihr Unternehmen kostenlos in den Suchergebnissen bewerben und so die Sichtbarkeit und den Traffic erhöhen.

Schalte Google Ads

lokales-marketing-google-ads

Ein bewährtes Mittel, um schnell und effektiv die Sichtbarkeit bei Google zu erhöhen, ist das Schalten von Google Ads. Dabei können Google Ads speziell auf bestimmte Suchanfragen zugeschnitten werden. Dadurch werden Werbeanzeigen oberhalb der organischen Ergebnisse platziert, sodass der potenzielle Kunde deine Marke oder dein Unternehmen schneller und einfacher findet.

Mit der richtigen Strategie kannst du so deinen Umsatz steigern und dir eine starke Online-Präsenz aufbauen. Ein wichtiger Vorteil ist, dass du die Ergebnisse deiner Anzeigen überwachen und anpassen kannst, um so die Leistung deiner Kampagnen zu verfolgen und zu optimieren.

Auf diese Weise kannst du die Optimierung deiner Webseite kontinuierlich vorantreiben und sicherstellen, dass deine Anzeigen für neue Kunden sichtbar sind. Mit Google Ads kannst du also deine Sichtbarkeit bei Google erhöhen und mehr neue Kunden gewinnen.

Ladezeiten optimieren

ladezeiten-optimieren

Wenn du deine Sichtbarkeit bei Google erhöhen möchtest, ist es wichtig, die Seitengeschwindigkeit deiner Website zu verbessern. Eine langsam laufende Website beeinträchtigt nicht nur die Benutzerfreundlichkeit, sondern wird auch negativ von Suchmaschinen bewertet. Um deine Seitengeschwindigkeit zu verbessern, solltest du die Größe deiner Bilder reduzieren, überflüssige Plug-ins entfernen und ungenutzte JavaScript-Dateien löschen.

Eine weitere Möglichkeit, deine Seitengeschwindigkeit zu verbessern, ist die Verwendung eines Content Delivery Network (CDN). Ein CDN ist ein Netzwerk von Servern, die über verschiedene Teile der Welt verteilt sind und dazu beitragen, deine Ladezeiten zu verringern, indem Inhalte aus der nächstgelegenen Quelle geladen werden. Mit diesen Optimierungen und dem Einsatz eines CDN kannst du deine Seitengeschwindigkeit erheblich verbessern und damit deine Sichtbarkeit bei Google erhöhen.

Zusammenfassung

In diesem Blog-Artikel habe ich dir gezeigt, wie du deine Sichtbarkeit bei Google erhöhen kannst. Ich habe dir verschiedene effektive Strategien vorgestellt, wie der Einsatz der richtigen Keywords, eine starke Website-Struktur und die Möglichkeit, mit Google Ads zu experimentieren.

Auch habe ich dich darauf hingewiesen, dass es kostengünstige und effektive Möglichkeiten gibt, deine Sichtbarkeit bei Google zu erhöhen, wie zum Beispiel durch die Optimierung deiner Bilder, das Teilen von Inhalten und die regelmäßige Aktualisierung deiner Website.

Als Geschäftsführer solltest du wissen, dass SEO eine effektive Methode ist, um dein Unternehmen in den Suchergebnissen zu platzieren. Durch einige Anpassungen an deinem Inhalt und deiner Website kannst du das Ranking deiner Suchergebnisse erheblich verbessern und somit eine bessere Sichtbarkeit bei Google erreichen.

Wenn du Hilfe benötigst, empfehle ich dir, dich an ein professionelles Unternehmen zu wenden. Als SEO Freelancer unterstütze ich meine Kunden bei der Optimierung ihrer Online-Präsenz. Ich freue mich auf deine Kontaktaufnahme.

Lass dieses Feld leer

*Hinweis: Manche Verlinkungen in diesem Beitrag sind Empfehlungslinks. Wenn du über diese etwas kaufst, kriege ich eine Provision. Für dich entstehen keine Kosten.

Autor

Denis ist leidenschaftlicher Online-Marketer und ständig daran interessiert Neues zu lernen. Im Suchmaschinenmarketing kombiniert er seine Interessen in Analysen, Strategien und Zahlen.